Rezepte

Unsere Brot und Kuchen Rezepte

Dinkel-Buchweizenbrot

Zutaten: 400 g Dinkel, 1 Handvoll Sesam, 500 ml Wasser (warm), 150 g Leinsamen, 2 Teelöffel Salz, 3 Esslöffel Apfelessig, 100 g Buchweizen, 25 g Germ (frisch), 1 Handvoll Sonnenblumenkerne oder Kerne nach belieben.

Zubereitung:

Für das Dinkel-Buchweizen-Brot die Germ mit dem lauwarmen Wasser vermischen. Dinkel und Buchweizen  mit der aufgelösten Germ und den restlichen Zutaten 10 Minuten in der Küchenmaschine durchrühren.

Den Teig in eine Kastenform geben und das Dinkel-Buchweizen-Brot ca. 1 Stunde bei 220 Grad backen.

Tipp

Den Teig für das Dinkel-Buchweizen-Brot müssen Sie nicht rasten lassen – es ist daher ein sehr schnell zubereitetes Brot!

Buchweizenbrot

Zutaten:

750g Original Terler’s Buchweizenmehl 30g Germ 1 gestrichener Esslöffel Salz 1 gestrichener Esslöffel Brotgewürz 30g Flohsamenschalen 1,1l lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Dampfl zubereiten. Das Mehl mit den übrigen Zutaten und dem Dampfl und dem Wasser zu einen weichen Teig verarbeiten. Gleich darauf (ohne es gehen zu lassen) in eine ausgebutterte und mit Haferflocken ausgestreute Kastenform geben und ca 20-30 Minuten gehen lassen. Das Backrohr auf 230 Grad vorheizen und das Brot ca. 30 Minuten backen. Wenn man ein eher helleres Brot haben will nach 10 Minuten auf 200 Grad zurückschalten.

Buchweizen - Spätzle

Zutaten: für ca. 700 g

125 g Original Terler’s Buchweizenmehl 125 g Dinkelmehl  Salz 1 EL neutrales Pflanzenöl 2 Eier Gr. M ca. 100 ml Wasser
Außerdem zusätzlich: 1 EL Öl oder Butter

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Buchweizen – Spätzle zuerst das Buchweizenmehl mit Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Mit der Hand in der Mitte des Mehles eine Vertiefung eindrücken. In diese Mulde das Öl und die Eier einfüllen.
Nun mit einem Rührlöffel von der Mitte aus beginnen, einen Spätzlesteig zu rühren.
Dabei immer wieder etwas Wasser zum Teig geben, bis der Teig nicht zu dünn und nicht zu fest ist.
Diesen Teig nun noch ein paar Minuten gut durchschlagen, bis er eine glatte, seidig glänzende Oberfläche bekommt. Den Teig nun etwa 30 Minuten ruhen lassen. Oder gleich zu Beginn einen etwas dickeren Spätzleteig zubereiten und diesen dann in kleineren Portionen in eine Spätzlepresse einfüllen und den Teig auf diese Weise in das kochende Wasser durchdrücken.

Die oben schwimmenden Buchweizenspätzle sofort mit einem Sieb heraus fischen und in der bereit stehenden Schüssel kurz in dem lauwarmen Wasser abspülen.
Kurz abtropfen lassen und in eine vorgewärmte Schüssel einlegen.

1 EL Öl oder aufgelöste Butter über die Spätzle geben, unter die Teigwaren unterheben und sofort zu Tisch bringen.

Heidensterz

Zutaten:

650 ml Wasser Salz 2 EL Schmalz 300 g Original Terler’s Buchweizenmehl Schmalz (oder Grammelschmalz zum Abschmalzen)

Zubereitung:

Das Wasser mit Salz und Schmalz aufkochen. Buchweizenmehl in einer trockenen Pfanne leicht erhitzen, bis ein angenehm nussiger Duft entsteht. Langsam bzw. nach und nach mit dem heißen Wasser aufgießen und dabei rühren, bis sich kleine gleichmäßige Klumpen bilden. Vom Feuer nehmen und zugedeckt etwa 20 Minuten ausdünsten lassen. Vor dem Servieren mit heißem Schmalz oder Grammel-Schmalz abschmalzen.

Mürbteigkekse mit Buchweizenmehl

Zutaten:

30 dag Original Terler’s Buchweizenmehl, 12 dag Butter, 10 dag Staubzucker, ½ Pkg. Backpulver, 2 Dotter, Vanillezucker, Rum, Eventuell etwas Flüssigkeit

Zubereitung:

Mürbteig zubereiten, ca. eine halbe Stunde rasten lassen. Dann Kekse ausstechen und bei 190 Grad ca. 8 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Marmelade oder zum Beispiel Nutella füllen und mit Schokoladeglasur überziehen.

Mürbteigkekse mit Roggenmehl

Zutaten:
500 g Terler’s Roggenmehl,
70 g Butter (weich), 350 ml Wasser, 1 Briefchen Trockenhefe
Nach Belieben:
Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam, Kümmel, Kürbiskerne zum Verzieren.

Zubereitung:

Mehl, Hefe, Salz, Butter leicht vermengen und das Wasser dazugeben. Alles solange kneten bis ein glatter Teig entsteht, der nicht klebt. Eine Kugel formen, den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. eine Stunde ruhen lassen. Danach möglichst dünn ausrollen und Taler ausstechen. Die Taler auf einem mit Backpapier belegten Blech platzieren, mit Wasser bepinseln und mit den Körnern bestreuen. In den vorgeheizten Backofen geben.

Backzeit:

Bei Ober- und Unterhitze ca. 15 Min. bei 200°C.
Im Umluftofen müssen Temperatur und Backzeit angepasst werden.